Umweltschutzorganisationen

Die Liste ist ohne Wertung alphabetisch sortiert und nicht abschließend.

BUND e.V. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. ist politisch unabhängig und finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge oder Spenden. Mit über 500.000 Unterstützer*innen ist der BUND einer der größten deutschen Umweltverbände. Es gibt 16 Landesverbände und mehr als 2.000 Orts- und Kreisgruppen. Die Aktiven engagieren sich für den Umweltschutz vor Ort und stehen für die eigentliche Stärke des BUND. Der BUND ist Mitglied im internationalen Umweltschutznetzwerk „Friends of the Earth International“ und mischt sich so auch bei Entscheidungen auf internationaler Ebene ein.

DUH Deutsche Umwelthilfe e.V. setzt sich für nachhaltige Lebensweisen und Wirtschaftsformen ein, die ökologische Belastungsgrenzen respektieren. Gleichzeitig kämpft sie für den Erhalt der biologischen Vielfalt und den Schutz der Naturgüter sowie für den Klimaschutz.

Green Step e.V. Gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit Hilfe umweltfreundlicher Technologien den Lebensstandard der ländlichen Bevölkerung in Entwicklungsländern nachhaltig zu verbessern.

Greenpeace e.V. Gemeinnützige internationale Umweltorganisation, die in über 40 Ländern aktiv ist und die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft. Greenpeace hat 2,8 Mio. Unterstützer und ist politisch und wirtschaftlich unabhängig.

Nabu e.V. Naturschutzbund Deutschland e.V.: Gemeinsam für Mensch und Natur – mit diesem Motto begeistern wir seit 1899 viele Menschen. Wir engagieren uns jeden Tag und beginnen damit vor unserer Haustür: für Artenvielfalt und den Schutz intakter Lebensräume, für gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und den schonenden Umgang mit unseren endlichen Ressourcen.

Oroverde e.V. Seit 30 Jahren setzt sich OroVerde für den Erhalt der tropischen Regenwälder ein. Dabei gehen Naturschutz und Entwicklungszusammenarbeit Hand in Hand, denn nur mit den Menschen vor Ort kann der Schutz der Regenwälder langfristig funktionieren. Zugleich geht OroVerde Verbraucherthemen an, also den Einfluss der Konsumenten hier auf die Umwelt- und Lebensbedingungen in Regenwald-Regionen. OroVerde ist dabei politisch unabhängig, gemeinnützig anerkannt und trägt als eine der ersten Umweltorganisationen deutschlandweit das DZI-Spendensiegel.

Plant-for-the-planet Initiative e.V. Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wird 2007 vom 9-jährigen Felix Finkbeiner gegründet. Inspiriert von Wangari Maathai, die in Afrika in 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hat, formuliert Felix seine Vision: Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. Und so auf eigene Faust einen CO2-Ausgleich schaffen, während die Erwachsenen nur darüber reden. Denn jeder gepflanzte Baum entzieht der Atmosphäre CO2. In sieben Ländern ist Plant-for-the-Planet mit eigenen Organisationen vertreten. Sie helfen den Kindern und Jugendlichen, ihre Ziele zu verwirklichen, geben einen rechtlichen Rahmen und finanziellen Rückhalt.

Primaklima e.V. Seit fast 30 Jahren setzt sich der Verein für den Erhalt und die Mehrung von Wäldern ein und hat bislang über 14 Millionen Bäume gepflanzt. Der Verein konnte bereits zahlreiche Waldprojekte rund um den Globus erfolgreich verwirklichen, ist derzeit auf vier Kontinenten aktiv und setzt dabei auf ein Konzept ganzheitlicher Nachhaltigkeit. Fundament der Projektauswahl ist das forstfachliche Wissen, das der Vorstand und die Geschäftsführung aktiv einbringen. Die Zusammenarbeit mit externen, unabhängigen Forstexperten sowie die regelmäßigen Projektbesuche sichern den Erfolg und die Beständigkeit der Projekte.

Rettet den Regenwald e.V. setzt sich seit 1986 aktiv für den Schutz des Regenwaldes ein. Der gemeinnützige Verein benennt regenwaldzerstörende Projekte, Unternehmen und politische Entscheider. Rettet den Regenwald e.V. unterstützt zudem lokale Basisorganisationen in den Tropen, damit Landraub, Abholzungen, Tiermord/Quälerei und Umweltzerstörung verhindert werden.

Robin Wood e.V. Im Fokus der Vereinsarbeit stehen Maßnahmen zur Verbesserung der bemängelten Zustände in der Natur durch bestimmte Formen der Öffentlichkeitsarbeit. Robin Wood versucht, durch gewaltfreie Aktionen die drängendsten ökologischen Probleme in das Bewusstsein der Menschen zu bringen.

Sea Shephard Deutschland e.V. Internationale, gemeinnützige Organisation zum Schutz der marinen Tierwelt, deren Mission es ist, die Zerstörung von Lebensräumen und das Abschlachten der Tiere in den Weltmeeren zu beenden, um Ökosysteme und Spezies nachhaltig zu schützen und zu erhalten. Durch den Schutz der Artenvielfalt unserer fein ausbalancierten marinen Ökosysteme trägt Sea Shepherd dazu bei, dass sie für zukünftige Generationen erhalten bleiben.

Umweltinstitut München e.V. 1986 nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl gegründet. Der Verein ist eine über die deutschen Landesgrenzen hinaus tätige Umweltorganisation, die sich gegen Atomkraft, für gentechnikfreies Essen, für die Energiewende und den ökologischen Landbau einsetzt. Der Verein finanziert sich überwiegend durch Kleinspenden und regelmäßige Beiträge der über 9.000 Fördermitglieder.

WWF Stiftung world wide fund for nature ist die größte und eine der einflussreichsten Umweltorganisation in Deutschland. Der WWF leistet national und international in ausgewählten ökologischen Schlüsselregionen einen wirkungsvollen Beitrag zur Bewahrung der biologischen Vielfalt, Einzigartigkeit und Schönheit der Natur.

Sonstige Organisationen, die sich für Tierschutz, Bildung, Aufklärung und Nahrung und Gesundheit für Menschen in armen Ländern der Welt einsetzen (nicht abschließend)

Ärzte ohne Grenzen e.V. Als humanitäre medizinische Organisation setzt sich Ärzte ohne Grenzen für eine qualitativ hochwertige und effiziente Gesundheitsversorgung in den Ländern ein, in denen das Überleben von Erwachsenen und Kindern gefährdet ist.

Brot für die Welt Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. Als weltweit tätiges Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland ist Brot für die Welt in mehr als 90 Ländern rund um den Globus aktiv. Gemeinsam mit lokalen Partnern hilft die Organisation armen und ausgegrenzten Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern.

Campact e.V. Bürgerbewegung, mit der über 2 Millionen Menschen für progressive Politik streiten. „Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. Wir debattieren mit Politiker*innen, schmieden Bündnisse und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. Finanziert durch Spenden verfolgen wir unsere Anliegen unabhängig von Parteipolitik und Wirtschaftsinteressen.“

change.org e.V. ist die weltweit größte Kampagnenplattform. „Sie ermöglicht Menschen, die Welt im positiven Sinne zu verändern. Derzeit nutzen über 6 Millionen Menschen in Deutschland die Plattform und verändern so Kampagne für Kampagne ihr Umfeld – lokal, national und global. Changeorg ist ein unabhängiger Verein mit einer Lizenzvereinbarung mit Change.org PBC und verantwortlich für die deutsche Version der Petitionsplattform. Wir unterstützen die Kampagnen von Nutzer*innen in Deutschland mit unserer Expertise.“

Lift e.V. unterstützt Bildung für indische Mädchen. In Anugraha und Shanti Dhama, zwei von den Helpers of Mary geführte Heime im indischen Südstaat Karnataka, finden etwa 80 Mädchen aus analphabetischen Tagelöhnerfamilien Schutz und können eine Schule besuchen und eine Ausbildung machen. Mitte 2015 ist Premanjali in Mysore hinzugekommen. Hier finden 30 Mädchen Platz, die ihr Abitur machen oder ein Studium beginnen wollen. Das Heim, ebenfalls unter der Obhut der Marys, nimmt nach der 10. Klasse besonders begabte Mädchen aus allen südindischen Stationen unserer Projektpartnerinnen auf. Seit 2014 setzt LIFT e.V. die Arbeit des Indien-Hilfsvereins Hannover fort, der das Heim Balwatika in Dadra, nördlich von Mumbai unterstützt, wo 160 Adivasi–Mädchen, also Angehörige der Ureinwohner, die Schule besuchen. In diesem Verein ist ein befreundetes Paar aktiv, daher weiß ich, dass tolle Arbeit geleistet wird!

Lobbycontrol e.V. LobbyControl ist ein gemeinnütziger Verein, der über Machtstrukturen und Einflussstrategien in Deutschland und der EU aufklären will. „Wir setzen uns ein für Transparenz, eine demokratische Kontrolle und klare Schranken der Einflussnahme auf Politik und Öffentlichkeit. LobbyControl kombiniert aktuelle Recherchen, wissenschaftliche Hintergrundanalysen und Kampagnenarbeit. Wir berichten über Denkfabriken, wirtschaftsnahe Kampagnen und Verzerrungen in den Medien, über Netzwerke und koordiniertes Lobbying hinter den Kulissen. In Kampagnen legt LobbyControl Einflussnahmen offen. Die Recherchen und Informationen dienen dazu, BürgerInnen zu helfen, Missstände zu erkennen und ihren eigenen Positionen Gehör zu verschaffen. Striktere Regeln für Nebeneinkünfte von Abgeordneten oder Transparenzpflichten für Lobbyisten können ein wichtiger Beitrag zu einer lebendigen Demokratie sein.“

Oxfam Deutschland e.V. „Oxfam ist eine globale Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die mit Überzeugung, Wissen, Erfahrung und vielen Menschen leidenschaftlich für ein Ziel arbeitet: eine gerechte Welt ohne Armut. Bei Krisen und Katastrophen rettet Oxfam Leben und hilft, Existenzen wiederaufzubauen. Doch kurzfristige Hilfe alleine reicht nicht. Deshalb arbeiten wir langfristig in über 90 Ländern mit rund 3.600 lokalen Partnern daran: die Verfügbarkeit von Land und Wasser zu sichern, ressourcenschonende Landwirtschaft zu betreiben, demokratische Teilhabe zu ermöglichen, Geschlechtergerechtigkeit zu fördern und den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung zu schaffen. Außerdem machen wir Druck bei Politik und Wirtschaft. Mit Kampagnen, Lobbyarbeit und öffentlichen Aktionen drängen wir sie zu entwicklungsgerechtem Handeln.“

Peta e.V. wurde 1994 gegründet und ist eine Partnerorganisation von PETA USA, der mit über sechseinhalb Millionen Unterstützer*innen weltweit größten Tierrechtsorganisation. Ziel der Organisation ist es, durch Aufdecken von Tierquälerei, Aufklärung der Öffentlichkeit und Veränderung der Lebensweise jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen. Die Organisation wurden gegründet, um Politiker und die Öffentlichkeit über die anhaltende, weitverbreitete und nicht zu akzeptierende Tierquälerei aufzuklären sowie die Einsicht zu fördern, dass Tiere einen naturgegebenen Anspruch darauf haben, mit Respekt und Achtung behandelt zu werden. PETA handelt nach dem einfachen Prinzip, dass wir Menschen nicht das Recht haben, Tiere in irgendeiner Form auszubeuten, zu misshandeln oder zu verwerten.

Plan International e.V. Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert. Seit 80 Jahren arbeitet Plan daran, dass Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können. Wir reagieren schnell auf Notlagen und Naturkatastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen.

Terre des hommes Deutschland e.V. setzt sich als entwicklungspolitische Kinderhilfsorganisation dafür ein, Zukunft für Kinder in einer gerechten und friedlichen Welt zu schaffen, und zwar für die heute lebenden Kinder ebenso wie für nachfolgende Generationen. Die fundamentalen Prinzipien der Menschenrechte, der Toleranz und der Gleichberechtigung aller Menschen unabhängig von Herkunft, legalem Status, Geschlecht, Religion und sexueller Orientierung, sind Grundlage der Arbeit. terre des hommes ist unabhängig von Regierungen, Wirtschaft, Religionsgemeinschaften und Parteien. terre des hommes setzt sich ein für eine Welt, in der für alle Kinder das Überleben gesichert ist, kein Kind mehr ausgebeutet wird, alle Kinder Bildungs- und Entwicklungschancen haben, die Kinderrechte verwirklicht sind, wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit und Frieden herrschen und in der Konflikte gewaltfrei gelöst werden. terre des hommes Deutschland e.V. versteht sich als Bürgerinitiative und sucht Menschen im Süden und im Norden, die sich gemeinsam mit terre des hommes für die Verwirklichung dieser Vision einsetzen wollen.

Welthungerhilfe Deutsche Welthungerhilfe e.V. ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland, politisch und konfessionell unabhängig. Seit ihrer Gründung 1962 übernimmt der jeweils aktuelle Bundespräsident die Schirmherrschaft der Welthungerhilfe. Die Welthungerhilfe kämpft gegen weltweiten Hunger und für nachhaltige Ernährungssicherheit. Das umfasst die Förderung standortgerechter Landwirtschaft, den Zugang zu sauberem Wasser, umweltfreundlicher Energieversorgung und die Verbesserung von Gesundheit und Bildung.

Organisationen, an die man Zahlungen zur Kompensation für CO2-Emissionen leisten kann:

Myclimate.org arbeitet mit Lufthansa zusammen und berechnet niedrige, nicht realistische Kompensationsbeträge.