3 Fragen an Maik

1. Wer bist Du und wie bist Du zum Klimasofa gekommen?

Ich bin Maik, 27 Jahre alt und komme aus dem tiefsten Westen. Geboren bin ich in einem kleinen Dorf direkt an der niederländischen Grenze und lebe nun seit acht Jahren in Düsseldorf. Hier habe ich Geschichte und Politikwissenschaften im Master studiert. Ich wollte mich immer für eine bessere Aufklärung über den Klimawandel engagieren und habe über das Stellenwerk vom Klimasofa erfahren. Seit Ende April 2021 bin ich jetzt dabei und freue mich, mit Menschen aus dem ganzen Land an diesem tollen Projekt arbeiten zu können.

2. Was ist Deine Rolle beim Klimasofa?

Ich helfe vor allem dabei, für die Infothek zu recherchieren und Texte zu verfassen, derzeit hauptsächlich zum Thema Mobilität. Ich finde die vielen verschiedenen Möglichkeiten und Innovationen bei der Mobilität spannend. Gleichzeitig macht es mich auch traurig, wie viel Stellenwert das Auto im Verkehr immer noch hat. Gerade hier im dichten Rheinland/Ruhrgebiet haben wir die negativen Folgen immer vor Augen.

3. Was motiviert Dich, nachhaltig zu leben?

Ein bewusster Umgang mit der Natur sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Immerhin möchte ich auch in 60 Jahren noch auf dieser Welt leben und meinen Kindern eine lebenswerte Zukunft hinterlassen. Nachdem ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, ist es gar nicht so schwer wie ich dachte, nachhaltiger zu leben. Natürlich schränke ich mich in manchen Dingen ein, aber gleichzeitig eröffnen sich mir so viele neue Möglichkeiten. Vor allem kann ich die kleinen Dinge wieder mehr genießen. Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind für mich immer eine Bereicherung und ermöglichen es mir, mit einem positiven Blick in die Zukunft zu schauen.

Werde Teil des Klimasofas!

Hast auch du Lust, dich für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu engagieren? Wir suchen Menschen, die uns bei der Durchführung und Verbreitung des Klimasofas unterstützen möchten.

Mitmachen